2010 – Veranstaltungen


19.10.2010 – Seewerk Ausstellung 2010

Die Ausstellung ist beendet, die Arbeiten werden abgeholt und zurückgebaut – einen großen Dank an alle Künstler.

Zur Vernissage waren 23 der ausstellenden Künstler anwesend und konnten den Besuchern in lockerer Atmosphäre einen Einblick in ihre Arbeiten vermitteln.

Anatol, Marianne Pitzen, Ernst Josef Althoff, Ahmed Ibrahim, Maria Anna Dewes, Danielle Riede, Michael Raguzin, Gisela Rietta Fritschi, Friederike Mainka, Rainer Plum, Marion Braml, Pit Bohne, Iris Goetz, Raafed Jarah, Jörg Parsick-Mathieu, Ubbo Kügler, Felicitas Lensing-Hebben, Max Müller, Klaus Eichenberg, Maxim Wakultschik, Viktor Nono, Bogdan Paprotny, Sofie Frederiksen, Nina Ahlers

In diesem Jahr gab es einige Highlights, die uns in unserem Konzept bestätigen:

  • Anatol hat die Kulturinsel Nepix Kull in ein “Inselparlament” verwandelt und eine neue Richtung in der bildenden Kunst aufgezeigt
  • Rainer Plum der unterschiedliche Lichtilluminationen präsentierte
  • Maria Anna Dewes erstellte den klassistischen Balkon
  • die Arbeit von Danielle Riede (USA), eine Plastik für den Silbersee
  • Gisela Rietta Fritschi und ihr Augenkreis, der auf die Steinigung von Frauen hinweisen soll
  • Marion Braml die Werbebanner “Erotik und Natur”
  • Friederike Mainka die ein imaginäres Gebäude aus Spanngurten errichtete usw.

Besonderer Dank gilt Ernst Josef Althoff, der für unsere Ausstellung einen Tisch zwischen Kunst, Design und Kult erstellte und immer wenn erforderlich auch für andere Künstler mit Rat und Tat zur Seite stand. So wäre die Arbeit von Rainer Plum ohne die Hilfe von ihm nicht möglich gewesen. Für Felicitas Lensing – Hebben erstellte er mal kurzerhand den Olymp und Maria Anna Dewes konnte auch auf seine Hilfe zurückgreifen.
Zudem stand und steht er mit seinem unerschöpflichen Wissen und seinen handwerklichem Können für alle Künstler bereit.

Gisela Rietta Fritschi, Bogdan Paprotny und Mihael Raguzim haben uns an den Wochenenden entlastet und Führungen vorgenommen.

Ganz großes Dankeschön verdienen außerdem:

Dietrich und Jan Blumendahl, Elke Wimmer, Elli und Hardi Buß, Sven Berendsen, Barbara Meyer, Klaus Dieker, Jörg Parsick-Mathieu, Gunnar Blumendahl und Miriam Spickers, Raquel und Martin Tischer, Jasmin Überscher, Andreas Hochbruck, Karl Daniel, Fam. Dr. Herbert Meiwes, Canny Club, Hora da Samba, uvm.

Für die Gestaltung von Plakat, Einladung und Katalog Michael Friese und Jenny Broeckmann.


16.09.2010 – Sommer-Vernissage 2010

Ausstellungen mit bemerkenswerter Kunst sind in Moers selten – für kurze Zeit allerdings kann man auch in diesem Jahr wieder Kunstwerke in einer Fülle und Qualität auf dem SEEWERK Gelände sehen, wie es sich für einen der inzwischen bekanntesten und spektakulärsten Kunstschauplätze am Niederrhein gehört.

Auch im dritten Jahr gab es eine Zusammenarbeit zwischen dem Moerser Kulturbüro und dem Seewerk, wobei die Kulturinsel Nepix Kull wieder in die Ausstellung mit einbezogen wurde, auf der dieses Jahr als Highlight das „Inselparlament“ von Anatol Herzfeld zu sehen ist.
Auf dem SEEWERK Gelände kann man jeden Samstag von 15:00 – 20:00 Uhr zeitgenössische Kunst jeglicher Stilrichtung bestaunen. In den gemütlichen Samstagabendstunden ab 20:00 Uhr kann man sich bei anheimelnder Dunkelheit von einer Vorführung der Laserillumination von Rainer Plum verzaubern lassen.

Kohärentes Licht

“Die Faszination der Laserlicht-Ereignisse besteht einerseits in der vibrierenden Brillanz der Lichtgebilde bedingt durch das Trägermaterial Wasser, andererseits in der Ambivalenz zwischen scheinbarer Realität von Fläche und Raum, also der Illusion haptischer Konstrukte, und der gegebenen Unfasslichkeit des Lichtes.

Nicht die schnellen Wechsel der Lichtfiguren interessieren mich, sondern die Langsamkeit fordert meine Aufmerksamkeit. In einem Prozess der Entschleunigung werden die Geschwindigkeiten im Wechsel von Ereignissen so gewählt, dass der Zuschauer in einer Art meditativer Besinnung und Stille offen wahrnimmt.”
Zitat Rainer Plum, 2010


23.08.2010 – Werkschau

Am 11.09.2010 wird das Seewerk wieder ein facettenreiches Aufgebot zeitgenössischer Künstler und ihre Kunst präsentieren. Für den Künstler Anatol wurde eigens ein neuer Raum geschaffen um seine Arbeiten zu präsentieren. Die Künstlerin Danielle Riede, die aus den USA angereist ist, hat erstmalig eine Außenskulptur für den See gefertigt, Maria Anna Dewes präsentiert ihren klassistischen Balkon, Sofie Frederiksen aus Dänemark eine Skulptur für einen Baum, Iris Goetz und Marion Braml werden eine Fassade gestalten, Friederike Mainka wird eine spannende Arbeit im Eingangsbereich präsentieren und Rainer Plum wird mittels Laser den See und den Uferbereich in seine Arbeit einbeziehen. Die meisten Arbeiten der ausstellenden Künstler wurden speziell für diese Ausstellung im SEEWERK entwickelt und größtenteils auf dem Seewerksgelände gefertigt.

Wie jedes Jahr wird das Seewerk die Kulturinsel Nepix Kull in seine Ausstellung mit einbeziehen. Das Highlight in diesem Jahr wird das „Inselparlament“ von Anatol sein.

Ausstellung: 12. September 2010 bis 17. Oktober 2010

Eröffnung: Samstag, 11. September 2010 um 15.00 Uhr

Ausstellende Künstler:
Anatol, Marianne Pitzen, Ernst Josef Althoff, Ahmed Ibrahim, Maria Anna Dewes, Danielle Riede, Michael Raguzin, Gisela Rietta Fritschi, Friederike Mainka, Rainer Plum, Marion Braml, Pit Bohne, Iris Goetz, Raafed Jarah, Jörg Parsick-Mathieu, Ubbo Kügler, Felicitas Lensing-Hebben, Max Müller, Klaus Eichenberg, Maxim Wakultschik, Viktor Nono, Bogdan Paprotny, Sofie Frederiksen, Nina Ahlers

Die jüngsten Gäste können wieder in der Zauberschule von Barbara Meyer Ihrer Fantasie freien Lauf lassen, aber auch alle anderen werden Ihre Freude an einem tollen musikalischen Rahmenprogramm vom Canny Club und Hora de Samba haben.

Unterstützt wird die Ausstellung SEEWERK 2010 von der Volksbank Niederrhein, ENNI, Minrath, Teamtischer, Berendsen Audioelektronik, Frank Merks, Klostermann GmbH und der Stadt Moers.


08.06.2010 – Kammermusikfest

7. Kammermusikfest KLOSTER KAMP im Seewerk

Matinée
22. August 2010, 11:00 Uhr, Seewerk Moers (Anfahrt)

  • Joseph Haydn: Streichquartett Sonnenaufgang op.76 Nr.4
  • Jean Francaix: Streichtrio
  • Johannes Brahms: Streichquintett Nr. 1 F-Dur op.88

Infos und Karten unter: www.kammermusikfest-klosterkamp.de

Pressetext zum Kammermusikfest:
7. Kammermusikfest Kloster Kamp. pdf »»